Gian Adank ist „Bödeli Skirennfahrer der Saison“

Am Montag, 16. August 2021, wurden die Kaderfahrerinnen und -fahrer Ski Alpin der Bödeli Skiclubs zu einem Infoanlass eingeladen, Gian Adank wurde zum Bödeli Skirennfahrer der vergangenen Saison gekürt und Björn Gafner durfte sich als Sieger des ersten „Parallelslalom“ der neuen Saison feiern lassen.

Bödeli-Ski konnte 18 junge Athlet:innen präsentieren, darunter befanden sich nebst bekannten Gesichtern auch ein paar neue Skirennfahrer:innen, die aus dem Youngster aufgestiegen sind. So ist Bödeli-Ski im Regionalen Leistungszentrum mit insgesamt 7 Athlet:innen vertreten. Im Region Kader sind 11 Nachwuchsfahrer:innen in die neue Saison gestartet. Die Skiclubs auf dem Bödeli sind weiter mit 3 Athleten in den Junioreninnen- und Swiss-Ski Kader vertreten.

Plauschwettkampf und Information

Die Mädchen und Knaben absolvierten allesamt ihren ersten Parallelslalom der neuen Saison – mit Turnschuhen statt Ski an den Füssen hiess es schneller als der Gegner zu sein. Der Basketballwurf zum Ende des Laufes sorgte dafür, dass auch die jüngeren Fahrer die Chance hatten gegen die Älteren zu gewinnen. Im KO-System hat sich Björn Gafner, Skiclub Wilderswil, vor Nicola Feuz, Skiclub Bönigen und Angela Rüegsegger, Skiclub Matten, durchgesetzt.

Vor Beginn des Plauschwettkampfes wurden die Fahrer:innen des Region Kaders und deren Eltern noch von Peter Bernet, dem technischen Leiter von Bödeli-Ski, über die neue Saison informiert. Im Oktober stehen die ersten Trainings im Schnee an und bis dahin wird fleissig an der Kondition trainiert.

«Wir hoffen auf eine normale Rennsaison, doch vom letzten Jahr wissen wir, dass wir auch spontan und flexibel sein müssen und dies auch können»

so Peter Bernet bei der Kaderinformation

Gian Adank ist „Bödeli Skirennfahrer der Saison“

Mit grosser Freude und dank der Unterstützung unseres Sponsors „Die Mobiliar – Generalagentur Interlaken-Oberhasli“ dürfen wir seit letzter Saison einen Wanderpreis vergeben. Jährlich zum Saisonende kürt Bödeli-Ski nun im Namen aller Clubs die Skirennfahrerin oder den Skirennfahrer der Saison. Nach Michelle Hurni im letzten Jahr ist Gian Adank, ebenfalls vom Skiclub Matten, der Gewinner des Preises. Als erster Skirennfahrer seit Jahren vom Bödeli, der im Europacup startete und zudem mit einem erfolgreichen Resultat auf sich aufmerksam machen konnte, hat Gian Adank diese Auszeichnung sehr verdient. Gerade weil der Rest der Saison leider verletzungsbedingt nicht wunschgemäss verlaufen ist, soll der Preis auch als Motivation für die kommenden Trainings und die bevorstehende Saison dienen. Ebenso soll dies die Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer motivieren hart zu trainieren, um auch solche Resultate in Zukunft erzielen zu können.
Guido Wittwer, Leiter Generalagentur Mobiliar Interlaken-Oberhasli, welcher der Preis vor Ort übergeben durfte, fand im Rahmen seiner Gratulation auch bewundernde Worte für seine Leistung und wünschte ihm für die kommende Saison alles Gute.

Ausblick

Der nächste Anlass wird die traditionelle Wintertime Party am 31. Oktober 2021, zur Umstellung auf die Winterzeit, sein. Dazu lädt Bödeli-Ski alle Mitgliedsskiclubs mit allen ihren JO-Kindern ein.

– Link Wintertime-Party